Notebooks bis 400 Euro

Wer sich ein neues Notebook zulegen möchte, der muss nicht unbedingt viel Geld ausgeben. Mittlerweile gibt es auf dem Markt bereits deutlich günstigere Modelle in der Preissparte von 300 €-400 €. Hierbei unterscheiden sich die Ausführungen von Acer, HP, Asus und Co eher weniger vom Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher, als von Design und Bildschirmgröße. Man bekommt also günstig einen Laptop mit 500 GB Festplatte beispielsweise, doch häufig kommt es dann ohne Betriebssystem daher. Mit vorinstalliertem Betriebsystem muss man häufig Arbeitsspeicher Einbußen oä. verkraften, falls das Budget kleiner ist. Für den häuslichen Gebrauch ist man da aber gut bedient. In unserem Business Notebook Test finden sich da schon deutlich teurere Modelle wieder. Wir möchten hier an dieser Stelle jedoch 2 gute Notebooks in der Kategorie unter 400 Euro vorstellen.

Das Lenovo G50-30 ist Bestseller

Bereits in der Vergangenheit berichteten wir über den G50-30 vom Hersteller Lenovo. Dieser liegt zwar deutlich unter der 400er Grenze, überzeugt aber dennoch vor allem durch den leistungsstarken Turbo Boost 2,16 GHz Prozessor. Zudem wurde ein 4 GB DDR3-RAM Arbeitsspeicher verbaut und zahlreiche Extras wie HDMI und Kartenleser sind mit an Bord. Auf eine Herstellergarantie über 12 Monate muss man auch hier nicht verzichten. Details zu diesem 15,6 Zoll Bestseller und auch dem guten G50-70 findet ihr bei uns.

Welcher Laptop ist der beste?

Natürlich stellt man sich hier immer die Frage, was den besten Laptop ausmacht. Hier sollte man an aller erster Stelle herausfinden, auf welche Eigenschaften man persönlich den größten Wert liegt. Ein Business Laptop sollte vor allem einen großen Arbeitsspeicher, sowie Festplattenspeicher haben und schnell booten. Diverse vorinstallierte Programme wie Office, Excel und Co. sollten ebenfalls nicht fehlen. Günstigere Modelle bringen diese häufig nicht kostenlos mit. Ein Gamer PC hingegen sollte vor allem eine gute Grafikkarte innehaben und einen großen Bildschirm mitbringen. Wer den Laptop jedoch nur zum Filme schauen, Musik hören und surfen im Internet verwenden möchte, dem reichen die Basis Anforderungen meist schon aus. Nun stellen wir euch zwei Allrounder vor, die sich in der mittleren Preisklasse durchgesetzt haben. Ebenfalls interessant ist der Medion Akoya E6232.

Gute Notebooks bis 400 Euro im Test

Lenovo G70-70 (17,3 Zoll)

Lenovo G70-70Dieses 17,3 Zoll Kraftpaket wird mit integriertem Pentium N3558U Prozessor geliefert. Dieser ist ein schneller und relativ preiswerter Dual Core Prozessor, der auf Basis der Haswell-Architektur arbeitet und vor allem in Mittelklasse Notebooks zu finden ist. Bluetooth 4.0, HDMI, USB 3.0 und WLAN sind selbstverständlich integriert. Auch als Gamer Notebook kann sich dieser somit sehen lassen, denn für viele Spiele reicht seine Power völlig aus. Zudem wird das Windows 7 professionell 64Bit Betriebssystem mitgeliefert, sodass man dies nicht extra werden muss. Ein 8GB DDR RAM sorgt für die nötige Geschwindigkeit. Das Gerät ist sauber und elegant verarbeitet, in der Praxis zeigt es sich außerdem leise und erhitzt kaum beim arbeiten. Eine 1000 GB Festplatte rundet das Paket ab.

Bei Amazon kostet das Gerät knapp 400 €, siehe hier

Asus F751MA-TY236H

asus F751MADas F751MA Notebook liegt knapp über 400 Euro und kann sich mit seinem Intel Core 2 Quad Prozessor ebenfalls sehen lassen. Das Display ist Spiegel und besitzt eine Bilddiagonale von 43,94cm. Im Test lassen sich also das große HD Display, aber auch die vielen unterschiedlichen Schnittstellen, wie auch beim obigen Modell als Stärken identifizieren. Der Prozessor arbeitet auch hiet schnell und sauber. Die 4 X 1,8 GHz Taktung mit den Recheneinheiten, die in der CPU auf einen simultanen L3-Cache von 2 MB zugreifen können unterstützen die Turbo Boost Technologie, die bei Intel zum Einsatz kommt. Mit der 1000 GB Festplatte kann man unzählige Filme, Fotos und Musik Dateien abspeichern. Mit dabei hat man beim Kauf ein Windows 8 Betriebssystem, welches in der 64 Bit Version bereits vorinstalliert wurde. Ein DVD Brenner ist von Hause aus mit an Bord. Die Akkulaufzeit beläuft sich in der Praxis auf mehrere Stunden, sodass der Asus F751MA alles in allem ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Bei Amazon kostet das Gerät knapp über 400 €, siehe hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.