Business Notebook Test 2015

Ein Notebook kann zu den verschiedensten Zwecken verwendet werden. Sehr beliebt ist ein solches Gerät heutzutage vor allem zum spielen, zum Videos schauen und zu Musik hören. Es gibt gute Modelle bis 1000, aber auch  Notebooks bis 400 Euro. Zum Arbeiten allerdings nicht immer geeignet, zumal auch immer mehr Menschen den Laptop dazu verwenden, um außerhalb des Büros zu arbeiten. Hier sollte man vorzugsweise zu einem hochwertigen Business Notebook greifen, um die volle Leistung genießen zu können. Es gibt hier das Hochpreis Segment mit Geräten über 800 Euro Anschaffungspreis, aber auch echte Schnäppchen bis 300 Euro, welche sich ebenfalls gut als Office Notebook eignen. Wichtige Faktoren, um eine Kaufentscheidung zu treffen sind hier vor allem die Qualität des Gehäuses, die Bildschirmverarbeitung und die Ausstattung. Eine Herstellergarantie von mindestens 12 Monaten sollte ebenfalls gegeben sein, da man bei Problemen schnell ohne großes Drumherum ein neues Produkt haben möchte, um nicht in Verzug zu geraten. Wir haben die besten Modelle im Test herausgesucht und diese hier detailreich aufgelistet.

Nun zur TOP 2 Bestenliste der Business Notebooks durch uns gekürt

Toshiba Tecra Z-50

Toshiba Tecra Z-50Das Toshiba Z 50 gehört zu den absoluten HighEnd Geräten in der Kategorie. Mit seinem Intel Core i7 4600U Prozessor hat man ein Business Notebook mit einem sehr sparsamen Dual Core Prozessor, welcher basierend auf der Haswell-Architektur gerade für starke Laptops konzipiert wurde. Im Vergleich zu seinem Vorgänger bietet dieser Prozessor eine deutlich höhere Leistung von circa 5-20 %. Zusätzlich wurde eine Intel HD Graphics 4400 Prozessorgrafikkarte verbaut, welche unterschiedlich getaktet ist und so die Geschwindigkeit und die Performance deutlich anhebt. Aufgrund des 22-Nanometer-Prozess mit den Tri-Gate Transistoren ist der Stromverbrauch gering gehalten. Gerade diese Eigenschaften dürften ein Grund dafür sein, weshalb sich das Gerät so etabliert hat. Mit seinen 16 GB RAM liegt der Tecra Z 50 noch deutlich vor dem Konkurreten von Thinkpad und bietet jede Menge Raum für ein schnelles und sauberes Arbeiten. Insgesamt wirkt das Notebook sehr hochwertig und stabil, was auch dem Design zugute kommt. Gleich beim ersten Einschalten merkt man, wie flüssig es arbeitet. Der Full HD Bildschirm löst wunderbar klar und kraftvoll auf, hier hat sich der Hersteller fast selbst übertroffen. Problemlos kann man mit dem Gerät und seinem guten Akku den ganzen Tag lang arbeiten. Sicherlich einer der Tesieger in diesem Preissegment von rund 1000 Euro. 12 Monate Garantie sind mit dabei.

Das Produkt bei Amazon ansehen

HP 350 K7J02ES

HP 350 K7J02ESFast um die Hälfte günstiger aber dennoch sehr überzeugend in unserer Notebooks Bestenliste ist der HP 350 mit seinem Intel Core i5-4210U Prozessor. Auch dieser gehört zu den Dual Core Prozessoren und hat eine ähnlich sparsame Eigenschaft wie der oben vorgestellte Prozessor. Ebenfalls die Haswell Architektur hat diese Hardware vor allem für Ultrabooks geschaffen. Die beiden Kerne können simultan bis zu 4 Threads bewerkstelligen. 1,6 GHz reichen zum Arbeiten vollkommen aus. Insgesamt macht auch dieses Business Notebook im Test eine gute Figur und zeichnet sich zusätzlich durch glatte und flache, gut zu händelnde Tasten in Kombination mit einem schlicht-eleganten Design aus. Eine 750 GB HDD Festplatte findet sich im Inneren des Gerätes wieder und reicht dazu aus, um eine große Datenmenge zu speichern. So hat man genügend Platz für Dokumente, Filme und andere Dateien. Der Bildschirm hat insgesamt eine Größe von 15,6 Zoll. In der Praxis hält der Akku rund 7-8 Stunden und der Hersteller vergibt auch bei diesem Gerät eine zwölfmonatige Garantie. Hier gibt es die Möglichkeit, je nach Verkäufer eine höhere Garantiezeit zu halten.

Das Produkt bei Amazon ansehen

Wodurch zeichnet sich letzendlich das beste Business Notebook aus?

Eines der wichtigsten Faktoren bei einem Notebook, welches vorrangig zum Arbeiten Verwendung findet wird wohl hohe Leistung bei geringem Verbrauch sein. Außerdem wird ein starker und ausdauernder Akku benötigt, um lange Zeit am Stück durcharbeiten zu können. Das Clickpad darf glatt sein und sollte einwandfrei reagieren. Viele billigere Modelle haben hier häufig ein Defizit, und arbeiten nicht präzise genug. Eine raue Oberflächenstruktur ist hier für den Finger er nicht von Vorteil auf lange Sicht gesehen. Auch die Tastatur sollte insgesamt mit den Tasten stabil, aber leicht zu bedienen sein.

Display und Innenleben

Ein ebenfalls wichtiges Kriterium für viele Geschäftsmänner-und Frauen ist ein mattes Display, welches nicht spiegelt. Diese Eigenschaft geht Hand in Hand mit einem schnellen Hochfahren und sauberen arbeiten. Das Gerät sollte lange Zeit ohne große Wärmeentwicklung arbeiten können. Doch auch eine niedrige Geräuschentwicklung wird von vielen Nutzern bevorzugt. Als Fazit können wir die beiden mehr und weniger günstigen oben vorgestellten Laptops der Businessklasse nur empfehlen. Business Notebooks ohne Betriebssystem und Kamera sind in der Regel eher weniger zu empfehlen, da man sich hier nur zusätzliche Kosten einhandelt. Der Entscheidungsfreiraum ist aber größer. Auf dem Markt gibt es genügend gute Alternativen. Sie erfüllen die wichtigsten Kriterien und zeichnen dich durch langanhaltende und ausdauernde Qualität aus. Hersteller wie HP, Lenovo und Asus haben sich auf dem Markt durchgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.